DRUCKEN

Informationen


Ist bei der Produktiv-GINA der Softwareupdatemodus auf „automatisch“ gesetzt, wird die GINA in der Nacht von 15. auf 16. November 2016 die neue Softwareversion beziehen. Alle e-card Services sind in diesem Zeitraum nicht verfügbar.

Ansonsten muss die Aktualisierung im Administrationsmenü manuell gestartet werden.

Info

Kurzanleitung zur Aktualisierung der GINA:

Verbindung zur GINA mittels SSH Client (z.B.: „putty“ oder „openssh“) via SSH-Protokoll (Port TCP 22) und dem Benutzer „localadmin“.

Einzelschritte zur Aktualisierung:

  • (3) SW-Update steuern

  • (1) Modus des Software-Updates

  • (3) SW-Update Modus MAN schalten

  • (2) Software-Update manuell ausloesen

Tipp

Die empfohlene Einstellung ist, den Softwareupdate-Modus auf „on“ zu schalten. Es wird jedes Update automatisch eingespielt.

Bei Fragen oder Problemen verfassen Sie bitte ein Ticket im  linkTicketing-System

Das mit 15. November 2016 zur Verfügung gestellte e-card-Release R16b muss bis spätestens 15. Februar 2017 eingespielt werden. Ansonsten kann die GINA mit dem e-card-Rechenzentrum nicht mehr kommunizieren und die e-card Services können nicht mehr verwendet werden.


Zu beachten ist, dass auch die Test-GINAs mit den notwendigen Updates zu versorgen sind. Wird die Test-sGINA länger als zwei Releases nicht upgedatet, muss die sGINA per CD neu aufgesetzt und konfiguriert werden. Um diesen unnötigen Aufwand zu vermeiden, wird empfohlen auch den Softwareupdate-Modus der Test-sGINAs auf „on“ – automatisches Update – zu stellen und die GINAs immer online zu halten. 

Wir bitten um rechtzeitige Durchführung des GINA-Updates, um auf beiden Seiten unnötige Aufwände zu vermeiden.