DRUCKEN

SICHERHEITSHINWEISE

e-card_Schluessel.jpg

up

Allgemeine Benützungshinweise für Chipkarten

  • Die Chipkarte soll zum Schutz vor mechanischer Überbelastung in einer Schutzhülle aufbewahrt werden.
  • Die Chipkarte soll nicht hohen Temperaturen ausgesetzt werden.
  • Die Chipkarte soll nicht geknickt oder gelocht werden.
  • Die Chip-Kontaktfläche darf nicht beschrieben, beklebt, verschmutzt oder zerkratzt werden.
  • Eine dauerhafte Wölbung der Karte, z.B. durch Aufbewahrung in der Gesäßtasche, soll vermieden werden.
  • Die Chipkarte soll nicht chemischen Einflüssen ausgesetzt werden (z.B. in der Waschmaschine)
  • Mikrowellen führen zur sofortigen Zerstörung der Karte und können dabei einen Brand auslösen.


ecard-gesundheitstipps.jpg














linkGesundheitstipps für meine e-card (PDF) (2.1 MB)

up

e-card: Benützungsbedingungen und weitere Hinweise

Ihre persönliche e-card gilt nur für Sie. Andere Personen (einschließlich Kinder und nicht erwerbstätige Familienangehörige) erhalten eigene Karten.

Die e-card macht den Zugriff auf Ihre persönlichen Versicherungsdaten möglich, d.h. sie „sperrt den Zugang zu Ihren Daten auf”. Auf der Karte selbst sind jedoch keine medizinischen Daten gespeichert. Die e-card liefert die Grundlage für geschützte Datenübermittlungen zu Ihrer Sozialversicherung. Bei Krankenbehandlungen wirkt sie damit wie Bargeld oder ein Gutschein.

 

Bewahren Sie Ihre e-card wie Bargeld, wie Ihre Bankomat- oder Kreditkarte oder einen sonst sehr wichtigen Ausweis (z. B. einen Führerschein) auf.

 

linkBenützungshinweise (1.5 MB)

up

Sicherheitshinweis für die Aktivierung Ihrer e-card zur Bürgerkarte

Ihre e-card kann zu einer Bürgerkarte aktiviert werden. Die Signaturen sind - mit wenigen Ausnahmen - in elektronischen Verwaltungsverfahren des E-Government und auch im privatwirtschaftlichen Bereich Ihrer eigenhändigen Unterschrift gleichgestellt. Diese Aktivierung kann über einen Web-Prozess durchgeführt werden: 

  • RSa-Brief-Verfahren: Ihnen wird ein RSa-Brief mit einem Aktivierungscode an Ihren Hauptwohnsitz zugesendet. Beachten Sie jedoch, dass postbevollmächtigte Personen diesen RSa-Brief für Sie entgegennehmen und damit auch ohne Ihr Wissen diese Bürgerkartenfunktion aktivieren können!
  • Finanzonline-Verfahren: Ihr bestehender Finanzonline Zugang wird zur Bestätigung Ihrer Identität genutzt. Beachten Sie jedoch, dass Personen, die Ihrer Zugangsdaten kennen, ohne Ihr Wissen diese Bürgerkartenfunktion aktivieren können!

Bei Missbrauchsverdacht wenden Sie sich daher bitte umgehend an die e-card Serviceline unter 050 124 3311 österreichweit zum Ortstarif.

 

Weitere Informationen zur e-card als Bürgerkarte finden Sie unter folgendem Link:

linkFragen und Antworten zur Bürgerkarte

up

Qualifizierte Zertifikate von A-Trust: Sicherheit des Signators

Seit dem 01.01.2008 können Sie die Bürgerkartenfunktion auf der e-card mit qualifizierten Zertifikaten von A-Trust (a.sign premium) aktivieren. Für die Aktivierung selbst und für die Benützung der Karte als Bürgerkarte finden Sie unter folgendem Link die Belehrung von A-Trust:

 

linkBelehrung von A-Trust (PDF)