DRUCKEN

Gratis COVID-19 Selbsttests für ELGA Teilnehmende über e-Medikation


Hier finden Sie die wichtigsten Fragen und Antworten zum Thema gratis COVID-19 Selbsttests über e-Medikation.

Informationen für Personen, die sich von ELGA abgemeldet haben, finden Sie hier: Gratis COVID-19 Selbsttests für von ELGA abgemeldete Personen

zum Seitenanfang springen

Wie funktioniert die Verordnung und Abholung in der Apotheke für die gratis COVID-19 Selbsttests?

Für bezugsberechtigte Personen wird 1x monatlich jeweils zu Monatsbeginn automatisch eine Verordnung für COVID-19 Selbsttests in e-Medikation gespeichert. Es ist hierzu keine Verordnung durch einen Arzt bzw. eine Ärztin erforderlich. Die Verordnung ist für den gesamten Monat gültig. Die Selbsttests können dann im Laufe des Monats in einer beliebigen öffentlichen Apotheke durch Vorlage der e-card bzw. Nennung der Sozialversicherungsnummer abgeholt werden. Eine Abgabe durch Hausapotheken führende Ärzte ist nicht vorgesehen.

Bezugsberechtigt sind Personen, die folgende Kriterien erfüllen:

  • das Geburtsjahr muss vor 2012 liegen
  • es muss ein Krankenversicherungsanspruch bzw. ein Anspruch gegenüber einer Krankenfürsorgeeinrichtung bestehen
  • Vorhandensein einer e-card oder zumindest einer Sozialversicherungsnummer.


Bürgerinnen und Bürger, die sich von ELGA gesamt oder vom Service e-Medikation abgemeldet haben, können dieses Service NICHT nutzen, für sie gibt es einen Alternativprozess.

zum Seitenanfang springen

Kann ich auch ohne vorherigen Arztbesuch eine Verordnung für gratis COVID-19 Selbsttests bekommen?

Ja. Die Verordnung der gratis COVID-19 Selbsttests erfolgt automatisch 1x pro Monat jeweils zu Monatsbeginn. Es ist keine Verordnung durch einen Arzt bzw. eine Ärztin erforderlich. Die Verordnung ist für den gesamten Monat gültig.

zum Seitenanfang springen

Warum wird das gemacht?

In Österreich lebende und/oder arbeitende Personen sollen möglichst flächendeckend und niederschwellig einen kostenlosen Zugang zu COVID-19 Selbsttests bekommen. Die Abgabe erfolgt in öffentlichen Apotheken. Ziel dieser Maßnahme ist es, die Testmöglichkeiten für den privaten Bereich zu vereinfachen und damit die Anzahl der durchgeführten Tests insgesamt zu erhöhen. 

zum Seitenanfang springen

Wie lange gilt diese Lösung?

Die Lösung ist derzeit bis 31.10.2021 befristet. 

zum Seitenanfang springen

Ist das gesetzlich geregelt?

Die gesetzlichen Grundlagen sind § 20b Gesundheitstelematikgesetz 2012 (GTelG 2012) und § 742b Allgemeines Sozialversicherungsgesetz (ASVG).

zum Seitenanfang springen

Wie kann ich meine Verordnung für die gratis COVID-19 Selbsttests in der Apotheke einlösen?

Übergeben Sie der Apothekerin bzw. dem Apotheker entweder Ihre e-card oder nennen Sie Ihre Sozialversicherungsnummer.

zum Seitenanfang springen

Kann ich die gratis COVID-19 Selbsttests in jeder beliebigen Apotheke abholen?

Ja, die Abgabe kann in allen öffentlichen Apotheken erfolgen.

zum Seitenanfang springen

Ist beim Abholen der gratis COVID-19 Selbsttests in der Apotheke meine e-card notwendig?

Für die Abholung in der Apotheke können Sie entweder Ihre e-card übergeben oder Ihre Sozialversicherungsnummer nennen.

zum Seitenanfang springen

Werden die Verordnung und die Abholung auf der e-card gespeichert?

Nein. Die e-card ist eine Schlüsselkarte, die den Zugang zu Anwendungen ermöglicht.

Die Verordnung bzw. Abholung der gratis COVID-19 Selbsttests wird in der e-Medikation (einer Funktion der elektronischen Gesundheitsakte ELGA) gespeichert.

zum Seitenanfang springen

Ab wann kann ich die gratis COVID-19 Selbsttests in der Apotheke abholen?

Eine Abholung der gratis COVID-19 Selbsttests ist seit 1. März 2021 in allen öffentlichen Apotheken möglich.

zum Seitenanfang springen

Wie lange gilt die Verordnung für die gratis COVID-19 Selbsttests? Verfällt diese, wenn ich nicht gleich in die Apotheke gehe?

Die Verordnung für die gratis COVID-19 Selbsttests ist – analog zur Gültigkeitsdauer von Kassenrezepten - ab dem Datum der automatischen Verordnung für 1 Monat lang gültig. Nach Ablauf dieser Gültigkeitsfrist ist eine Abgabe für diese Verordnung nicht mehr möglich.

zum Seitenanfang springen

Kann ich gleich auch die gratis COVID-19 Selbsttests für andere Personen (z.B. Angehörige) abholen?

Ja, wenn Sie die Sozialversicherungsnummer der betreffenden Person wissen.

zum Seitenanfang springen

Wie viele gratis COVID-19 Selbsttests bekommt eine Person pro Verordnung / pro Monat / in einem gewissen Zeitraum?

An jede berechtigte Person können pro Monat (eine Packung zu) zehn Stück COVID-19 Selbsttests abgegeben werden. 

zum Seitenanfang springen

Kann auch meine Hausärztin bzw. mein Hausarzt oder eine Fachärztin bzw. ein Facharzt die Verordnung für die gratis COVID-19 Selbsttests ausstellen?

Nein. Die Verordnung der gratis COVID-19 Selbsttests erfolgt ausschließlich automatisch über e-Medikation oder per Antrag über das Formular unter www.sozialversicherung.at/covidtests. Es ist hierzu keine Verordnung durch einen Arzt bzw. eine Ärztin erforderlich oder möglich.

zum Seitenanfang springen

Bekommt jede Bürgerin bzw. jeder Bürger auf diesem Weg gratis COVID-19 Selbsttests?

Um eine Verordnung für einen gratis COVID-19 Selbsttest in der Apotheke zu bekommen, müssen folgende Voraussetzungen gegeben sein:

  • das Geburtsjahr muss vor 2012 liegen
  • es muss ein Krankenversicherungsanspruch bzw. ein Anspruch gegenüber einer Krankenfürsorgeeinrichtung bestehen
  • Vorhandensein einer e-card oder zumindest einer Sozialversicherungsnummer


Bürgerinnen und Bürger, die sich von ELGA gesamt oder vom Service e-Medikation abgemeldet haben, können dieses Service NICHT nutzen, für sie gibt es einen Alternativprozess.

zum Seitenanfang springen

Warum werden Bürger benachteiligt, die sich von ELGA abgemeldet haben? Im Gesetz ist doch vorgesehen, dass dadurch kein Nachteil entstehen darf.

Für Bürgerinnen und Bürger, die sich von ELGA abgemeldet haben, gibt es eine Alternative: Diese können unter www.sozialversicherung.at/covidtests einen Antrag stellen. Im Falle eines gültigen Krankenversicherungsanspruchs, wird diesen postalisch ein Bestätigungsschreiben zugesandt. Dieses Bestätigungsschreiben berechtigt sie zur monatlichen Abholung von zehn Stück gratis COVID-19 Selbsttests in einer öffentlichen Apotheke.

zum Seitenanfang springen

Gibt es Alternativen, wenn ich mich von ELGA bzw. e‑Medikation abgemeldet bzw. keinen Krankenversicherungsanspruch habe?

Für Bürgerinnen und Bürger, die sich von ELGA bzw. von e-Medikation abgemeldet haben besteht jederzeit die Möglichkeit, sich z.B. nur für das Service e-Medikation wieder anzumelden oder über das Formular unter www.sozialversicherung.at/covidtests ein Bestätigungsschreiben über die Anspruchsberechtigung zu bestellen. Voraussetzung für den gratis Bezug der COVID-19 Selbsttests ist ein gültiger Krankenversicherungsanspruch bzw. ein Anspruch gegenüber einer Krankenfürsorgeeinrichtung. Es besteht auch die Möglichkeit, sich direkt in der Apotheke oder in einer Teststraße kostenlos testen zu lassen.

zum Seitenanfang springen

Ich habe mich von ELGA abgemeldet. Wenn ich mich wieder anmelde, erhalte ich dann meine gratis COVID-19 Selbsttests und ab wann? 

Nach erfolgter Wieder-Anmeldung wird zum nächsten Monatsbeginn eine Verordnung für die gratis COVID-19 Selbsttests in e-Medikation gespeichert.

Aufgrund zahlreicher Wieder-Anmeldungen für ELGA kann es derzeit bei der Verarbeitung der schriftlichen Anträge zu längeren Wartezeiten kommen. Es wird daher empfohlen, die Wieder-Anmeldung selbst am ELGA-Portal unter https://www.gesundheit.gv.at  mit der Handysignatur durchzuführen. Diese Wieder-Anmeldung ist dann sofort gültig.

Hier finden Sie die Informationen zur Handysignatur:

Handy-Signatur

zum Seitenanfang springen

Warum macht man das primär über ELGA und nicht über die e-card oder Sozialversicherungsnummer?

E-Medikation ist derzeit die einzige bestehende Anwendung, die alle Apotheken flächendeckend so miteinander vernetzt, dass Anspruchsinformationen (ähnlich einem Gutschein) abgerufen und auch eingelöst werden können. Die e-card ist eine Schlüsselkarte, die den Zugang zu Anwendungen ermöglicht. Auf der e-card selbst werden keine Daten gespeichert.

Das Elektronische Rezept, das diese Abwicklung ebenfalls unterstützen könnte, ist derzeit noch nicht im Einsatz und konnte daher für eine kurzfristige Lösung nicht herangezogen werden. Alle potentiell anderen Lösungen müssten erst mit entsprechender Vorlaufzeit  entwickelt, getestet und in allen Apotheken umgesetzt werden.

zum Seitenanfang springen

Warum bekommen Kinder, die nach 2011 (ab 1.1.2012) geboren wurden, keine gratis COVID-19 Selbsttests über diese Schiene?

Da Kinder unter 10 Jahren nicht der gesetzlichen Testpflicht unterliegen, sind diese vom Bezug von gratis COVID-19-Selbsttest ausgenommen.  

zum Seitenanfang springen

Warum erhalten Kinder unter 10 Jahren keine Selbsttests?

Da Kinder unter 10 Jahren nicht der gesetzlichen Testpflicht unterliegen, sind diese vom Bezug von gratis COVID-19-Selbsttest ausgenommen. 

zum Seitenanfang springen

Wird gespeichert, ob ich meine gratis COVID-19 Selbsttests bereits abgeholt habe? Wenn ja, wo?

Ja. Die Abholung wird in der e-Medikation (einer Funktion der elektronischen Gesundheitsakte ELGA) gespeichert. Damit ist gesichert, dass Verordnungen nicht mehrmals in verschiedenen Apotheken eingelöst werden können.

zum Seitenanfang springen

Sehe ich selbst im ELGA Portal die verordneten und abgeholten gratis COVID-19 Selbsttests?

Ja. Im ELGA-Portal werden unter dem Menüpunkt „e-Medikation“ die verordneten bzw. abgegebenen gratis COVID-19 Selbsttests der letzten 2 Monate angezeigt. 

zum Seitenanfang springen

Wo erhalten Bürgerinnen und Bürger Informationen zu den gratis COVID-19 Selbsttests in der Apotheke?

Die ELGA-Serviceline steht österreichweit unter der Telefonnummer 050 124 4411 werktags von Montag bis Freitag von 07.00 bis 19.00 Uhr für allgemeine Fragen zu den Gratis-COVID-Selbsttests zur Verfügung.

zum Seitenanfang springen

Hat das Gesundheitsministerium Zugriff auf meine ELGA und sieht meine Gesundheitsdaten?

Nein. Der Gesundheitsminister darf lediglich (über den Dachverband der Sozialversicherungsträger) als Verordner die Verordnungen für die gratis COVID-19 Selbsttests in e‑Medikation speichern. Alle anderen Zugriffe seitens des Ministeriums - sowohl auf bestehende als auch künftige ELGA-Daten – sind rechtlich und technisch ausgeschlossen. 

zum Seitenanfang springen

Wie oft werden die bezugsberechtigten Personen ermittelt?

Die bezugsberechtigen Personen werden jeweils monatlich vor Erstellung der Verordnung ermittelt.

zum Seitenanfang springen

Ich bin aus ELGA ausgetreten. Wenn ich mich wieder anmelde, erhalte ich dann meine gratis COVID-19 Selbsttests und ab wann?

Bei Wiederanmeldung an ELGA wird, sofern die Prüfung auf Berechtigung positiv verläuft, zum nächsten Monatsersten eine Verordnung in e-Medikation gespeichert. Eine „rückwirkende“ Wiederanmeldung ist nicht möglich. Wenn Sie sich daher an ELGA wieder anmelden, wird zum nächsten Monatsbeginn eine Verordnung in der e-Medikation hinterlegt. Eine Abholung von den kostenlosen Selbsttests im Monat der Anmeldung ist nicht möglich.

Aufgrund zahlreicher Wieder-Anmeldungen für ELGA kann es derzeit bei der Verarbeitung der schriftlichen Anträge zu längeren Wartezeiten kommen. Es wird daher empfohlen, die Wieder-Anmeldung selbst am ELGA-Portal unter www.gesundheit.gv.at mit der Handysignatur durchzuführen. Diese Wieder-Anmeldung ist dann sofort gültig.

Hier finden Sie die Informationen zur Handysignatur: www.handy-signatur.at

zum Seitenanfang springen

Sehe ich den Eintrag der Verordnung auch im ELGA Portal?

Im ELGA-Portal sehen Sie in Ihrer e-Medikationsliste die erstellte Verordnung und die dazugehörige Abgabe.

zum Seitenanfang springen

Ich bin mehrfach versichert. Bekomme ich aus jeder Krankenversicherung ein Set COVID-19 Selbsttests?

Nein. Auch wenn Sie bei mehr als einem Krankenversicherungsträger versichert sind, erhalten Sie einmal im Monat zehn Stück gratis COVID-19 Selbsttests.

zum Seitenanfang springen

Ich habe einen Eintrag zu COVID-19 Selbsttest in meiner e-Medikationsliste. Ich habe mir aber keine Tests geholt!

Was Sie im ELGA-Portal sehen, ist eine offene Verordnung, die Sie in einer öffentlichen Apotheke einlösen können.

Um zu gewährleisten, dass pro Person und Monat nur zehn Stück der gratis COVID-19 Selbsttests abgeholt werden können, wird in e-Medikation im Namen des Sozialministeriums eine Verordnung eingetragen.

Diese Verordnung ist in der e-Medikationsliste unter “Verschriebene Arzneimittel / offene Rezepte“ ersichtlich (wie jede andere Verordnung in ELGA).

Wenn Sie die gratis COVID-19 Selbsttests in der Apotheke abgeholt haben, werden diese als „abgegeben“ gekennzeichnet und sind dann unter „Abgeholte Arzneimittel“ ersichtlich.

zum Seitenanfang springen

Ich bin aus ELGA ausgetreten. Bekomme ich trotzdem zehn Stück gratis COVID-19 Selbsttests?

Ja, dazu füllen Sie bitte unter www.sozialversicherung.at/covidtests das Antragsformular aus. Im Falle eines gültigen Krankenversicherungsanspruchs, wird Ihnen postalisch ein Bestätigungsschreiben zugesandt. Dieses Bestätigungsschreiben berechtigt Sie zur monatlichen Abholung von zehn Stück gratis COVID-19 Selbsttests in einer öffentlichen Apotheke.

zum Seitenanfang springen

Wenn ich mich von ELGA abgemeldet habe, sind dann meine Mitversicherten auch automatisch von ELGA abgemeldet?

Nein. Jede Person kann und muss sich selbst von ELGA ab- bzw. wieder anmelden.

zum Seitenanfang springen

Ich gehöre einem freien Beruf an, bin privat versichert und habe eine e-card zugesendet bekommen. Bekomme ich die gratis COVID-19 Selbsttests?

Der gesetzliche Anspruch für den Bezug von gratis COVID-19 Selbsttests besteht nur für Krankenversicherte nach den Sozialversicherungsgesetzen, die vor dem 01.01.2012 geboren sind. Bitte wenden Sie sich an Ihre Standesvertretung oder Versicherung, um zu klären, ob und wie ein Kostenersatz über Ihre Privatversicherung geltend gemacht werden kann.

Mit Ihrer e-card können Sie aber jedenfalls an ELGA bzw. e-Medikation und e-Befund sowie am e-Impfpass teilnehmen.

Mehr Informationen finden Sie hier.