DRUCKEN

GINS Information für Gesundheitsdiensteanbieter


Alle TeilnehmerInnen am e-card System müssen selbst sicherstellen, dass ihr jeweiliges Netzwerk und ihre Software die Kommunikation mit dem e-card System (GINS) auch zukünftig ermöglichen. Mit dem extra entwickelten Connectivity Check Service können Sie ganz einfach überprüfen, ob Ihr Netzwerk und Ihre Software die Bedingungen für die Umstellung auf das GINS erfüllen.

Wenn Sie eine Arztsoftware nutzen, finden Sie das Connectivity Check Service (CCS) bei allen anderen Services (bei Fragen wenden Sie sich bitte direkt an Ihren Softwarehersteller). Die Ergebnisse des CCS werden derzeit automatisch ausgewertet und tragen zur Verbesserung bei. Alternativ können Sie die Prüfung auch über die e-card Web-Oberfläche durchführen.

Bei Nutzung der e-card Web-Oberfläche wird der Connectivity Check automatisch ausgeführt – dies ist anhand des Fortschrittsbalkens beim Starten ersichtlich. Die Ergebnisse werden derzeit automatisch ausgewertet und tragen zur Verbesserung bei. Im Laufe des September 2021 werden Ergebnisse und Details direkt über die Masken der e-card Web-Oberfläche zur Verfügung stehen. Sie erhalten automatisch eine dementsprechende Meldung, wenn keine Verbindung mit dem GINS möglich ist. Wenn Sie auf der e-card Web-Oberfläche auch nach September 2021 keine Meldung erhalten, müssen Sie nichts tun.

Machen Sie den Connectivity Check bis Ende 2021!
Nur wenn Ihr Netzwerk und Ihre Software bereit sind, können Sie auch in Zukunft die e-card Services nutzen!

Informationsblatt Connectivity Check Service (104.8 KB)