DRUCKEN

e-card check-in

Mit der e-card check-in App können Patientinnen und Patienten selbst Telekonsultationen mit ihrer e-card bestätigen und müssen nicht in die Ordination kommen, um die e-card in das Lesegerät zu stecken. Das funktioniert ganz einfach, jederzeit und überall: mit einer NFC-fähigen e-card (G5) und einem NFC-fähigen Android-Smartphone.


zum Seitenanfang springen

e-card check-in Testbetrieb

Der e-card check-in startet im Juli 2021 mit einem Testbetrieb und soll später in ganz Österreich zur Verfügung stehen. Wenn Sie am Testbetrieb teilnehmen möchten, melden Sie sich bitte unter e‑card-check-in at svc.co.at an.

zum Seitenanfang springen

So funktioniert der e-card check-in in der Ordination

Melden Sie sich zur Teilnahme am Testbetrieb unter e-card-check-in at svc.co.at an. Sobald Sie Ihre Teilnahmebestätigung erhalten, kann der e-card check-in immer dann verwendet werden, wenn die Patientin bzw. der Patient nicht in der Ordination anwesend ist und Konsultationen über telemedizinische Wege stattfinden, wie z.B. bei der Nutzung von visit-e.

Schritt 1: Der Behandlungsfall „Telekonsultation“ wird in der Konsultationsbuchung angelegt.Für den e-card check-in steht die Telekonsultation ab dem Buchungszeitpunkt jeweils zwei Stunden zur Verfügung. Um die gebuchte Telekonsultation mit dem e-card check-in zu bestätigen, führt die Patientin bzw. der Patient folgende Schritte durch:


Schritt 2Schritt 2: Die Patientin bzw. der Patient startet den e-card check-in und hält ihre/seine e-card mindestens 3 Sekunden bzw. solange der Ladebalken es anzeigt an das Smartphone.


Schritt 3Schritt 3: Der Patientin bzw. dem Patienten werden alle offenen Telekonsultationen angezeigt.


Schritt 4Schritt 4: Die offene Telekonsultation kann nun bestätigt werden, indem die Patientin bzw. der Patient die e-card mindestens 3 Sekunden bzw. solange der Ladebalken es anzeigt an das Smartphone hält.


Schritt 5Schritt 5: Die erfolgreiche Durchführung des check-ins wird angezeigt und eventuell können weitere Telekonsultationen bestätigt werden.


zum Seitenanfang springen

Konsultationsbuchung wie gewohnt

Der neue Behandlungsfall Telekonsultation wird in der Konsultationsverwaltung angezeigt, es ändert sich nichts an der gewohnten Konsultationsbuchung. 

zum Seitenanfang springen

Nutzen des e-card check-ins für Ärztinnen und Ärzte

Mit dem e-card check-in genießen Sie alle Annehmlichkeiten einer Telekonsultation bzw. von visit‑e und noch viel mehr:

Wie bei jeder Telekonsultation gilt: die Patientin bzw. der Patient muss nicht extra in die Ordination kommen, es gibt keine Warteschlange in Ihrer Ordination – Sie können also Zeit sparen und Ansteckungsrisiken reduzieren.

Genauso wie bei einem regulären Arztbesuch, bei dem die e-card in ein Lesegerät gesteckt wird, kann durch den e-card check-in geprüft werden, ob es sich um eine gültige e-card handelt, ob aktuell ein Versicherungsschutz besteht, eine Rezeptgebührenbefreiung vorliegt etc.

Zudem ermöglicht das Bestätigen mit der e-card, dass Sie als Ärztin bzw. als Arzt Zugriff auf die ELGA und auf die e‑Medikation erhalten. Auch nach der derzeit gültigen Corona-Sonderregelung sind dadurch e-Medikations-Verschreibungen kontaktlos bzw. telefonisch möglich.

zum Seitenanfang springen

Support

Wenn Sie am Testbetrieb teilnehmen möchten, melden Sie sich bitte unter e‑card-check-in at svc.co.at an. Bei Fragen zum e-card check-in steht Ihnen die e‑card Serviceline telefonisch unter 050 124 33 22 zur Verfügung. Bei Fragen zu Ihrer Arztsoftware wenden Sie sich bitte direkt an Ihren Software-Hersteller.

Für Patientinnen und Patienten steht die e-card Serviceline unter 050 124 3311 zur Verfügung.      

Fragen und Antworten - Ärztinnen und Ärzte

Vertragspartner-Benutzerhandbuch

visit-e ÖGK

e-card check-in - Informationen für Versicherte

Fragen und Antworten - Versicherte