DRUCKEN

e-card Release


Das e-card System wird laufend gewartet und mit notwendigen Updates versorgt. Zwei Mal jährlich wird es im Rahmen eines Release auf eine neue Version „gehoben“ - im Frühjahr (z.B. R24a) und im Herbst (z.B. R24b). Im Zuge eines Release können einzelne e-card Services „gehoben“ werden und bekommen damit eine neue Service-Versionsnummer. Ältere Versionen eines Service können dabei entfallen.

Üblicherweise werden zumindest ein Release lang (z.B. von Frühling bis Herbst) zwei Schnittstellenversionen parallel geführt. Auf diese Weise müssen keine Stichtagsumstiege durchgeführt werden und Software-Hersteller haben in der Regel (mindestens) ein halbes Jahr lang Zeit, um auf die neue Version eines verwendeten Service umzusteigen.

Wir empfehlen Software-Herstellern und Anwendern, möglichst bald nach der Veröffentlichung auf die aktuelle Version umzusteigen!

Zusätzlich werden neue Schnittstellenversionen immer zuerst vorab für rund zwei Monate in der Testumgebung (VPSWH) zur Verfügung gestellt, bevor sie auch produktiv eingesetzt werden (siehe auch Testumgebung).

Über Änderungen bzw. Hebungen im e-card System informieren wir vorab via